Abgrenzung oder Ausgrenzung

Aus welchem Grund können sich Adoptierte nicht abgrenzen?

Um sich gegen Übergriffe anderer Menschen abzugrenzen zu können, muss ein Kind in jungen Jahren von einer nahen Bezugsperson ganz angenommen worden sein. Diese Erfahrung steht vor der Fähigkeit zur Abgrenzung. Durch das Entbehren dieser Erfahrung, entwickeln Adoptierte nicht selten ein abhängiges Bindungsmuster. Sie geben ihre Eigenverantwortung in die Hände des Partners.

So lassen sich Adoptierte oft über ihre Grenzen latschen, vor allem wenn sich nur ein schwaches Selbstgefühl entwickelt hat. Seine eigenen Grenzen kann man nur spüren, wenn man mit dem eigenen Körper verbunden ist. Adoptierten ist oft gar nicht klar, dass sie gar nicht ganz im Körper „gelandet“ sind. Hier sind Übungen sinnvoll, die die Körperwahrnehmung schulen.

Scroll to Top