Identitätskrisen

Nicht selten tauchen Suidzidgedanken in Schwellensituationen auf. D. h. wann immer eine Veränderung im Leben ansteht wie Umzug, Jobwechsel, Auflösung einer Partnerschaft, Eheschließung. Einschneidende Erlebnisse konfrontieren jeden Menschen mit seinem Urvertrauen, das nötig ist um überhaupt Veränderungen emotional stabil zu bewältigen. Um so wichtiger ist ein soziales Netz für Adoptierte, Freunde, die um ihren Seelenzustand wissen und sie unterstützen. Wenn kein stabiles soziales Netz zur Verfügung steht, geraten Menschen mit unsicherer Bindungserfahrung in Belastungssituationen schnell an ihre Grenzen und Suizidgedanken stellen sich ein.

Das muss nicht sein.

Solltest du betroffen sein, dann hole dir bitte Hilfe.

Ruf KOSTENFREI an beim Rhein-Neckar-Seelsorge-Telefon

unter
0800/1110111
0800/1110222

https://www.telefonseelsorge-rhein-neckar.de/cms/

Scroll to Top